logotype

Niederlage gegen Karabakh

eine kuriose Situation ist spielentscheidend

eigentlich eine klassische 0:0-Partie – die Abwehrreihen dominieren, lassen keine Chancen zu – die „Heimmannschaft“ gibt keinen Schuss auf unser Tor ab, Geri Peinsipp hat die große Chance per Kopf aus einer Ecke (24.), Alex Ibser ist aus einem Weitschuss (vielleicht wäre es besser gewesen, weiterzugehen mit dem Ball) gefährlich (27.).

Dann kommt aber die 39. Spielminute: Mio drängt Kara in unserem Strafraum ab – Kara fällt theatralisch, Schiri Luef lässt weiterspielen, Kara steht auf, läuft Mio von hinten auf und fällt wieder theatralisch – Schiri Luef greift weiter nicht ein – aber Linienrichter Jeger hebt, obwohl er vom Geschehen viel weiterweg steht als Schiri Luef, die Fahne! Luef hält Rücksprache bei seinem Kollegen, um anschließend auf den Elferpunkt zu zeigen. Zudem zeigt er Luka, der da überhaupt nicht beteiligt war, die gelbe Karte! Jeger dürfte ihn auf diesen Fehler aufmerksam gemacht haben, denn im Spielbericht wird dann doch Mio und nicht Luka mit der gelben Karte belastet. Beim Strafstoß hat Kara sein Stehvermögen wieder gefunden und verwertet souverän, ohne hinzufallen!

Die zweite Spielhälfte, Zeljko bringt Auss für Mio, ist zu Beginn kaum anders als die erste – die Hintermannschaften dominieren. Pomi schafft dennoch, aus einer Einzelaktion, ein Solo an die Strafraumgrenze – sein Schuss geht nur knapp am Tor vorbei.

Doch mit Fortdauer machen sich die Strapazen der vielen Spiele in den letzten Wochen bei unserer Mannschaft bemerkbar. Karabakh kommt immer mehr auf. Nach 65 Minuten fällt dann schließlich die Vorentscheidung: nach einem schönen Spielzug erzielt Kayhan den 2:0-Endstand.

Unsere Mannschaft hat heute nichts mehr hinzuzufügen und geht als Verlierer vom Platz.

 

Aufstellung: Florian Prögelhof, Miodrag Vukajlovic (Hz. Eric Auss), Luka Gusic, Sebastian Bauer, Gerald Peinsipp, Kevin Aue, Maximilian Balzer, Marco Anderst, Philipp Pomer (68. Benjamin Redzic), Rafael Pollack, Alexander Ibser (68. Marjan Markic),– Ersatz: Matijas Schreiber, Eric Plattensteiner

 

Link zum Spiel: https://www.youtube.com/watch?v=_ushWZ11NFQ

Am kommenden Freitag kommt es zur letzten Doppelveranstaltung in unserem Sportzentrum: die RLO empfängt um 19.30 Uhr den SC/ESV Parndorf und unsere 1b bekommt es im Derby um 17.30 Uhr mit Casino Baden zu tun.