logotype

2:0-Sieg in Parndorf!

kein schönes Spiel – aber drei wichtige Punkte

Bereits nach fünf Minuten schickt Trainer Ristic die Ersatzspieler zum Aufwärmen, da er offensichtlich schon mit der Anfangsphase nicht zufrieden war. Ja, es war bei weitem nicht die glänzende Leistung, die unsere Mannschaft zuletzt gegen Karabakh geliefert hat. Aber auch solche Spiele kommen vor, auch solche Spiele müssen erst einmal gewonnen werden und darum geht es ja letztendlich.

Nachdem Schiedsrichter Vojtek zunächst Marjan Markic und Rafael Pollack wegen Abseits (jeweils knappe Entscheidung) zurückgepfiffen hat, kommt Gerald Peinsipp in der 19. Minute auf der linken Seite zum Ball, spielt diesen ideal in den Strafraum, wo Stefan Petrovic goldrichtig positioniert ist und das 1:0 erzielen kann.

Nach dem Seitenwechsel rückt Miodrag Vukajlovic statt Sebastian Bauer (kann verletzt nicht weiterspielen) in die Innenverteidigung – Kevin Aue kommt ins Spiel und übernimmt die Position von Mio – Philipp Pomer kommt für Benjamin Redzic.

In der 66. Minute dann die Entscheidung – ähnlich wie beim 1:0 kommt diesmal Pomi über die rechte Seite und spielt ideal für Marjan auf, der souverän das 2:0 erzielt.

Von der Heimmannschaft ist eigentlich nur ein Schuss von Dilic erwähnenswert, den Prögi aber aus dem Kreuzeck fischt.

 

Aufstellung: Florian Prögelhof, Miodrag Vukajlovic, Sebastian Bauer (Hz. Kevin Aue), Luka Gusic, Gerald Peinsipp, Stefan Petrovic, Marco Anderst, Maximilian Balzer, Benjamin Redzic (Hz. Philipp Pomer), Rafael Pollack (60. Imran Sadriu), Marjan Markic – Ersatz: Matijas Schreiber, Eric Plattensteiner

Nun kommt es am Freitag zum absoluten Spitzenspiel, wenn unser Team mit dem SV Horn den Tabellenführer empfängt – Spielbeginn ist 19.30 Uhr. Im Vorspiel duelliert sich ab 17.30 Uhr unsere 1b mit dem ASK Kaltenleutgeben, bei dem unser langjähriger Einser-Goalie Christof Konsel Co-Trainer ist.