logotype

1b siegt auch in Kleinneusiedl!

 Beim souveränen 5:1-Erfolg fallen die ASK-Tore erst in Halbzeit zwei!

 

Marcel Raisinger: drei Assists, ein Treffer – Andre Croatto: ein Assist, zwei Treffer!
Oktoberfest in Kleinneusiedl – doch vorher ist noch unsere 1b zu Gast. Klar, dass die Heimischen den zahlreichen Festgästen etwas bieten wollen, aber auch unser Team möchte den Erfolgslauf fortsetzen. Für Spannung ist also gesorgt.
Das Spiel beginnt aber wenig spannend – erst nach 19 Minuten gab es die erste nennenswerte Aktion – bei einem ASK-Konter agiert Holzi etwas zu hastig und entscheidet, statt den 4 gegen 3 Vorteil zu nutzen, einen Schuss aus rund 25m auf den gegnerischen Kasten loszulassen, der nur knapp daneben geht.
Die nächste Chance, diesmal für die Heimmannschaft, folgt in Minute 27 und bedeutend auch gleich das 1:0 – das Abseitsspiel unserer Abwehrreihe geht dabei nicht auf, Stadlbauer läuft allein auf unseren Schlussmann Luki zu, der beim Schuss des Stürmers zwar noch am Ball dran ist, ihn aber leider nicht entscheidend ablenken kann.
Weiters die 37. Minute – schöne Aktion unserer Burschen – Holzi spielt auf Andre, der Fabio den Ball in den Lauf spielt – Fabio stürmt in den 16er legt zurück auf Chrisi, der auf der 16er-Linie einen Gegenspieler aussteigen lässt, aber letztendlich vorbeischießt.

 

Kurz vor der Pause haben die Gäste noch die große Chance, die Führung auszubauen. Aber die beiden Lukis (Tormann und Verteidiger) können gerade noch mit vereinten Kräften klären.

 

Mit dem knappen Rückstand geht es in die Halbzeit – Coach Maucha war sichtlich unzufrieden mit Hälfte eins und will unbedingt eine positive Reaktion unserer Jungs sehen.

 

Und das bekommt er nach Wiederbeginn auch gleich – Schörgi läuft mit dem Ball quer durch den 16er – ein Gegenspieler steigt ihm eher unabsichtlich auf die Ferse – Schörgi fällt (muss verarztet werden) und Andre tritt zum Strafstoß an. Schlussmann Ganglberger behält die Nerven und lenkt den Ball über die Toroutlinie. Dem fälligen Eckball folgt neuerlich ein Eckball, den wieder der zur Pause eingewechselte Raisi ideal in den Strafraum bringt – Holzi steigt am höchsten und gleicht per Kopf aus – 51. Minute.
Nur fünf Minuten später die Führung für den ASK – bei einem weiten Ball auf unseren Raisi schlägt ein Verteidiger am Ball vorbei – Raisi legt ab auf Schörgi, der den Ball nur mehr ins leere Tor spielen muss – Schörgis Treffer Nummer neun in der laufenden Saison, was die Führung in der Schützenliste bedeutet.

 

Nun spielt unser ASK befreit auf und es kehrt wieder die gewohnte Ruhe am Ball ein.
In Minute 78 stellt Raisi selbst auf 3:1 – Andre überspielt einen Verteidiger und den Tormann im 16er und passt zu Raisi, der das Leder ebenfalls nur noch im leeren Tor unterbringen muss.
Eine Minute später erzielt der ASK gleich den nächsten Treffer, der jedoch aufgrund einer Abseitsstellung nicht gegeben wird.
In Minute 83 versucht es Kleinneusiedl mit einem gefährlichen Weitschuss, den Luki jedoch über das Tor fäusteln kann.
In den letzten 4 Minuten kann unser Andre noch mit einem Doppelpack glänzen:

 

86. Minute – Holzi spielt im 16er auf Andre, der am Goalie trocken zum 4:1 vorbeischiebt.
90. Minute – Freistoßflanke von Raisi – Andre köpft wuchtig zum 5:1 ein – danach war Schluss

Eine schwache erste Hälfte wird mit einer grandiosen Vorstellung in Hälfte zwei vergessen gemacht

Aufstellung: Lukas Schäfers, Rene Hirt, Julian Moser (61. Jan Steiner), Lukas Dingelmaier, Christopher Dvorak, Michael Valtchev, Robert Holzer, Fabio Zimmermann, Klaus Krejc (Hz. Marcel Raisinger), Andre Croatto, Alexander Schörg (81. Sebastian Mayerhofer), Ersatz: Fabian Denk, Markus Aigner