logotype

Sieg gegen Winzendorf

2x Holzer, 1x Schulmeister treffen für unsere 1b!

Coach Maucha forderte eine gewaltige Steigerung nach dem Spiel gegen Weissenbach.

Die Mannschaft nahm sich das zu Herzen und begann wie aus der Pistole geschossen. Mit dem Anpfiff ging es nur in eine Richtung und schon nach 6 Minuten stand es 2:0 für unsere Burschen. Robert Holzer, der zum ersten Mal als Stürmer aufgestellt wurde, konnte sich gleich zweimal in die Schützenliste eintragen.

In der 5. Minute verwertete er einen Abpraller, nachdem Klaus Krejc an die Stange geschossen hatte, zum 1:0. Nur eine Minute später köpfte er nach perfekter Flanke, wieder von Klaus, zum 2:0 ein.

Zwei Minuten später hätte Holzi sogar einen Hattrick erzielen können, aber sein Kopfball nach einer Flanke von Schörgi ging nur an die Latte.

Es ging weiter in eine Richtung – Winzendorf konnte sich in den ersten 20 Minuten kaum vom eigenen 30iger befreien.

Danach nahm der ASK etwas das Tempo heraus und bis zur 44. Minute, als Schulmeister von der Seite allein aufs Tor zulief und knapp vorbeischoss, passierte nichts mehr.

Pausenstand - 2:0.

Mit etwas mehr Feuer kamen unsere Mannen wieder aus der Kabine, Winzendorf verteidigte aber gut und ließ wenige Chancen zu.

In der 54. Minute kam wieder Holzi, unser Topstürmer an diesem Tag, zum Kopfball, traf aber wieder nur die Latte und 2 Minuten später schoss er auch noch auf die Stange.

Eine Unachtsamkeit in Minute 65 machte die Partie noch einmal spannend! Fatih spielte den Ball zu Schuli, der aber als letzter Mann sofort von 3 Spielern attackiert wurde und den Ball verlor. Juska lief alleine aufs Tor und erzielte, mit einem sehenswerten Lupfer über Schlussmann Denk, den Anschlusstreffer.

Und nur 2 Minuten später können die Gäste sogar den vermeintlichen Ausgleichstreffer erzielen. Aber Schiri Rimak entschied zum Glück für unser Team statt auf Tor für Winzendorf korrekterweise auf eine Abseitsstellung.

Im Gegenzug folgte die Entscheidung. Foul an Holzer an der Strafraumgrenze. Schuli nahm sich die Kugel und versenkte den Ball in gewohnter Manier zum 3:1-Siegestreffer. Mit diesem Traumtor machte er sich selbst ein schönes Geburtstagsgeschenk.

Es wurde der 10. Heimsieg in Folge eingefahren – super Leistung! Wir sind weiterhin auf Meisterkurs! Gratulation an unsere Jungs!

Novi

Aufstellung: Fabian Denk, Anes Klicic, Fatih Erdogan (85. Nicolas Schilcher), Fabio Zimmermann (73. Samuel Pichler), Alexander Schörg (81. Markus Aigner), Simon Schulmeister, Robert Holzer, Alexander Skorsch, Rene Hirt, Jan Steiner, Klaus Krejc – Ersatz: Christof Konsel, Christopher Dvorak