logotype

ASKÖ-Hallen-Landesmeister 2017!

 unsere 1b feiert in Wilhelmsburg einen souveränen Turnier-Sieg und komplettiert eine erfolgreiche ASK-Saison!

Nachdem sich unsere Mannschaft im Jänner in Bad Vöslau – Bericht siehe unten – im Bezirks-Turnier nur knapp durchsetzen und sich damit für die Landesmeisterschaften qualifizieren konnte, war der Sieg in Wilhelmsburg mit fünf Siegen aus ebenso vielen Spielen eine klare Angelegenheit für unser junges Team, das ohne die Routiniers Schörg, Holzer und Dvorak auskommen musste. Auch Trainer Maucha war verhindert und überließ den Dirigentenstab Co-Trainer Christoph Radlbauer. Mit Michael Valtchev stellte unsere Mannschaft auch den Torschützenkönig!

 

Die Spiele:

ASK gegen SV Gloggnitz – 4:2

ASK gegen ASK Wilhelmsburg – 4:1

ASK gegen SV Hausbrunn – 7:2

ASK gegen ATSV Puchberg – 3:1

ASK gegen ASV Spratzern – 9:3

 

die erfolgreiche Mannschaft:

Lukas Schäfers (Tormann – 19 Jahre alt)

Markus Aigner (2 Tore – 18 Jahre)

Rene Hirt (4 Tore – 28 Jahre)

Klaus Krejc (3 Tore – 18 Jahre)

Julian Moser (5 Tore – 20 Jahre)

Samuel Pichler (1 Tor – 19 Jahre)

Marcel Raisinger (1 Tor – 23 Jahre)

Michael Valtchev (11 Tore – 19 Jahre)

Gratulation an Christoph Radlbauer, Torschützenkönig Michael Valtchev und die erfolgreiche Truppe!

------------------------------------------------------------------------------------

Turniersieg beim ASKÖ Bezirks-Hallenturnier 2017

 

nach 1989 wieder gewonnen!

 

Lange 28 Jahre hat es gedauert, bis das traditionelle Turnier endlich wieder für uns entschieden werden konnte – und das von unserer 1b-Mannschaft! Den Trainern Skinny Maucha und Christopher Radlbauer gelang es, eine schlagkräftige Mischung aus routinierten und jungen Spielern zusammenzustellen, die diesen Erfolg schaffte.

Mit einem Unentschieden gegen Traiskirchen II (2:2) und Siegen über Teesdorf (3:1), Oberwaltersdorf (2:1), Berndorf (6:2) und Bad Vöslau (2:0) konnte bereits die Gruppenphase souverän gewonnen werden! Im folgenden Kreuzspiel gegen Leobersdorf wurde ein 0:1-Rückstand in einen 2:1-Sieg gedreht und somit der Finaleinzug fixiert. Der ASK Trumau setzte sich gegen Bad Vöslau mit 4:0 durch und stand uns im Finale gegenüber.

In diesem Spiel war es dann auch der ASK aus Trumau, der 1:0 in Führung ging, sich darüber aber nur wenige Sekunden freuen konnte, denn Julian Moser gelang der Ausgleich. In Folge setzte sich unsere Mannschaft deutlich ab: 2:1 Fabio Zimmermann, 3:1 Christopher Dvorak, 4:1 Rene Hirt, 5:1 Christopher Dvorak – was soll da noch passieren? Falsch gedacht: Trumau holt Tor um Tor auf – 5:2, 5:3, 5:4 und schließlich noch 5:5! Die Spieluhr zeigt gerademal noch eine Minute Restspielzeit an – die Spannung war nicht mehr zu überbieten! 15 Sekunden vor Schluss war es dann Kapitän Rene Hirt höchstpersönlich, der den entscheidenden Treffer zum viel umjubelten 6:5-Sieg erzielen kann!

die erfolgreiche Mannschaft:

Fabian Denk (Tormann – 21 Jahre alt)

Fatih Erdogan (1 Tor – 37 Jahre)

Christopher Dvorak (4 Tore – 30 Jahre)

Rene Hirt (4 Tore – 27 Jahre)

Anes Klicic (1 Tor – 22 Jahre)

Fabio Zimmermann (4 Tore – 19 Jahre)

Julian Moser (3 Tore – 19 Jahre)

Samuel Pichler (5 Tore – 18 Jahre)

Alsen Arifi (1 Tor – 16 Jahre)